August 22, 2021

MENSCHLICHKEIT VOR NATIONALITÄT


Sie können die Petition anonym unterschreiben, da wir Ihre Privatsphäre respektieren!

Es ist schrecklich und herzzerreissend mitanzusehen, dass die Regierungen nicht in der Lage sind, eine Lösung zu finden, die für alle Beteiligten von Vorteil ist. Warum bereitet dieses Problem hochgebildeten und überbezahlten Menschen in Regierungen, gemeinnützigen Organisationen und Wohltätigkeitsorganisationen solches Kopfzerbrechen? Warum ist es so schwierig, eine einfache und hilfreiche Lösung zu finden, die dieses kaputte Integrationssystem ein für alle Mal beendet? Warum werden diese unschuldigen und hilflosen Menschen wie Dreck behandelt? Anstatt sich um sie zu kümmern, werden sie in gottverlassenen Gebäuden ausserhalb der Stadtzentren oder in Flüchtlingslagern entsorgt. Sie werden behandelt, als wären sie Aussätzige mit einer ansteckenden und lebensbedrohlichen Krankheit. Sie werden von der Gesellschaft ausgeschlossen, bestraft und wie lebenslang verurteilte Gefangene behandelt.

Seit über einem Jahrzehnt sind wir Zeugen dieser schrecklichen humanitären Krise. Es ist an der Zeit, eine grundlegende Veränderung vorzunehmen und die Flüchtlinge aus ihrem Elend zu retten. Flüchtlinge verdienen ein Leben in Würde. Sicherheit und Privatsphäre, Unterkunft und Ernährung, medizinische und psychische Betreuung sowie rechtliche Beratung am legalen Asylverfahren.

Wenn Menschen Asyl beantragen, nachdem sie ihr Zuhause und ihre Angehörigen verlassen haben, um Konflikten und Verfolgung zu entkommen, versuchen sie verzweifelt, ihr Leben wieder von null aufzubauen. Aber das Flüchtlingsgesetz macht es ihnen in jeder Hinsicht schwer, ja gar unmöglich. Diejenigen, die in Flüchtlingslagern landen, leiden ebenso wie diejenigen, die es in europäische Länder schaffen.

Zelte und Decken sind keine langfristigen Lösungen. Es ist endlich an der Zeit, den Hilflosen WIRKLICH zu helfen. Asylbewerber, Flüchtlinge und Vertriebene haben bereits alles verloren. Sie sollten nicht auch noch bestraft werden. Sie sollten nicht unter entsetzlichen und unmenschlichen Bedingungen in Flüchtlingslagern oder verlassenen Gebäuden leiden müssen. Depressionen, ernsthafte gesundheitliche und psychische Probleme sowie soziale Isolation sind die Folgen.

Asylsuchende und Flüchtlinge leiden in ihren Aufnahmeländern in europäischen Ländern, weil sie kein Recht auf Bildung, Fortbildung, Beschäftigung und Integration haben. Depressionen, ernsthafte gesundheitliche und psychische Probleme sowie soziale Isolation sind die Folgen.

Jeder asylsuchende Mensch sollte das Recht auf Bildung, Weiterbildung, Integration und Arbeit in seiner Wahlheimat in Europa haben. Asylbewerbern und Flüchtlingen das Recht auf Arbeit zu geben, stärkt die Chancen diesen Menschen, sich in ihr neues Zuhause zu integrieren. Es ermöglicht ihnen in Würde zu leben und für sich und ihre Familien zu sorgen. Es ermöglicht ihnen, ihre Fähigkeiten zu nutzen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Es wird die psychische Gesundheit der Menschen im Asylsystem verbessern.

Deshalb sollten Flüchtlinge mit Respekt behandelt werden. Jeder einzelne Mensch verdient es, ein Leben in Sicherheit und Würde zu leben. Jeder einzelne Mensch sollte ein sicheres Leben in einem Haus und nicht in einem Zelt oder einer verlassenen Asylunterkunft führen.

Jeder einzelne Flüchtling verdient es zu leben und nicht nur zu überleben!

Wir fordern folgendes für Flüchtlinge in Flüchtlingslagern

Alle Flüchtlingslager sollten schnellstens geschlossen werden.

Den Flüchtlingen sollte man ein richtiges Zuhause geben.

Den Flüchtlingen steht eine ordentliche und faire Rechtsberatung in ihrem Asylverfahren zu.

Den Flüchtlingen sollte man mit gesundheitliche und psychische Beratungen unterstützen.

Wir fordern Folgendes für Flüchtlinge in europäischen Ländern

Wir fordern mehr Rechte für Asylbewerber und Flüchtlinge im Bereich Bildung, Weiterbildung, Beschäftigung, Aufenthalt und Integration. Ein regelmässiges Einkommen und eine ordentliche Aufenthaltserlaubnis reduzieren Kriminalität, Armut, Schein-/Zwangsheirat. Asylbewerber und Flüchtlinge in europäischen Ländern sollen ein schnelleres, faires und transparenteres Asylverfahren erhalten.

Menschlichkeit vor Nationalität! Wir müssen die Stimme der Stimmlosen sein und diese menschliche Tragödie ein für alle Mal beenden!

Nach meinem Zoom-Interview mit Kayra Martinez, der Gründerin von „Love Without Borders 4 Refugees“, haben wir uns entschieden, dass es an der Zeit ist, etwas zu verändern! Aus diesem Grund haben wir diese Online-Petition mit dem Titel HUMANITY BEFORE NATIONALITY gestartet. Sie können unser Gespräch auf Englisch und Deutsch auf YouTube verfolgen.



Lily4Refugees“ ist mein Leidenschaftsprojekt. Ich bin Autorin, Bloggerin und Voice4Refugees. Ich bin ein ehemaliger Kriegsflüchtling, der seit fast drei Jahrzehnten unter dem Flüchtlingsgesetz gelitten hat. Mir wurde als Asylbewerberin und „geduldeten“ Flüchtling jegliche Rechte auf Bildung und Integration verweigert. Deshalb wähle ich als Petition-titel „Menschlichkeit vor Nationalität“. Mein ganzes Leben lang wurde ich auf ein Stück Papier reduziert, und das machte mein Leben zur Hölle!

LWB4Refugees“ wurde in den USA von Kayra Martinez gegründet, einer amerikanischen Flugbegleiterin, die seit 2016 im Flüchtlingslager Nea Kavala in Nordgriechenland nahe der mazedonischen Grenze arbeitet. Ihre Organisation „Love Without Borders for Refugees“ versucht Flüchtlinge in Griechenland dabei zu unterstützen, Stabilität über ihr Leben wiederzuerlangen. Die Verwendung von Kunst zur Selbstdarstellung und als Werkzeug zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit ist wie eine Therapie. Die Geflüchteten haben eine Plattform, auf der sie sich ausdrücken, ihre Erfahrungen teilen und Beziehungen zu einer lokalen und globalen Gemeinschaft aufbauen können.

No comments:

Post a Comment